Schneller. Schlauer. Besser.

Durch Verknüpftes Lernen ist Speakyfox die schnellste, schlauste und beste Englisch Lernapp, die du je verwenden wirst!

Jetzt loslegen!
Apple Store
Play Store
Web Version

Gedächtnispalast – Lernen wie Sherlock Holmes

Gedächtnispalast – Lernen wie Sherlock Holmes

Unser Gehirn besitzt das Potential beim Lernen absolute Höchstleistungen zu vollbringen. Leider nutzen nur die wenigsten dieses Potential ultimativ aus. Mit dem Gedächtnispalast hast du das perfekte Werkzeug um dein Gehirn zu exzellenten Leistungen zu pushen.

Der Gedächtnispalast wird von Gedächtniskünstlern und Gedächtnisweltmeistern auf der ganzen Welt verwendet und hilft ihnen diese unglaublichen geistigen Leistungen zu vollbringen.

Ein prominenter Nutzer des Gedächtnisplastes war der berühmte Detektiv Sherlock Holmes. Für sein brillantes Gedächtnis verwendete er den Gedächtnispalast.

Der Gedächtnispalast – ein mächtiges Werkzeug

Der Gedächtnispalast gehört zu der Gruppe der Mnemotechniken und ist sozusagen die Königsdisziplin der Lerntechniken.

Deer König der Mnemotechniken ist der Gedäctnispalast.

In einem anderen Artikel haben wir uns intensiv mit einer weiteren Mnemotechnik beschäftigt, der sogenannten Loci-Methode beschäftigt. Schaut dazu einmal hier vorbei.

gedächtnispalast

Der Gedächtnispalast ist eine Weiterentwicklung der Loci-Methode. Beide Methoden haben einige Gemeinsamkeiten:

  • Lernfakten werden mit Orten verknüpft.
  • Dadurch werden diese Lernfakten visualisiert.
  • Die Orte sind weiterhin untereinander verknüpft.
  • Es entsteht eine Ordnung unter den Lernfakten.

Während man bei der Loci-Methode Lernfakten mit Orten verknüpft und aus diesen Orten eine Route bildet, bildest du beim Gedächtnispalast imaginäre Räume in deinem Kopf.

Doch wie genau funktioniert die Methode?

Wie man sich seinen eigenen Gedächtnispalast erbaut

Obwohl ein Gedächtnispalast sehr komplex sein kann, sind die ersten Schritte für dich trotzdem einfach zu gehen. Beginne hierbei mit einer einfachen Struktur und lasse sie mit der Zeit immer komplexer werden.

Grundsätzlich schaffst du beim Gestalten des Gedächtnispalastes eine Palaststruktur.

Beispiel: Palast = Berlin

Der Palast besitzt verschiedene Räume. Die Räume stellen Themengebiete dar. Wenn du nun etwas Komplexes wie das Straßennetz einer Stadt lernen willst, könntest du verschiedene Räume für einzelne Stadtviertel erstellen.

Beispiel: Eine kleine Kapelle im Palast = Kreuzberg (Assoziation mit dem christlichen Kreuz)

Weiterhin gestaltest du die einzelnen Räume mit einzelnen Fakten aus. In unserem Beispiel mit dem Straßennetz wären das die einzelnen Straßen.

Beispiel: In der Kapelle trinkt eine Katze aus dem Wasserhahn = Katzbachstraße (Kreuzberg, Berlin)

gedächtnispalast

Im letzten Schritt verbindest du die Assoziationen im Raum miteinander, sodass eine Struktur entsteht.

Beispiel: Die Katze steht neben einer Statue von Königin Viktoria (Die Katzbachstraße verläuft neben dem Viktoriapark)

Im Folgenden erklären wir dir nochmal die Technik Schritt für Schritt. Dazu benutzen wir als Beispiel für das Erlernen einer Fremdsprache.

1. Einen Gedächtnispalast schaffen

Stelle dir bildlich deinen eigenen Palast vor! Dieser Palast symbolisiert die Sprache, die du lernen willst.

Gerne kannst du dir auch einen Namen ausdenken, der zu deiner Fremdsprache passt. So könnte er „Spanischer Palast“ heißen.

2. Die Raumstruktur deines Palastes festlegen

Lege eine Struktur für den Palast fest und entwerfe Räume!

So könntest du den großen Mittelteil des Palastes für den Bereich Vokabeln festlegen. Innerhalb dieses Mittelteils entwirfst du verschiedene Räume.

Ein Raum könnte einen Garten darstellen, der den Bereich Flora und Fauna symbolisiert. In diesem Garten legst du später Vokabeln von Tieren, Pflanzen und zur Natur ab.

Weitere Räume könnten sein:

  • Ein Museum für den Bereich Kultur
  • Ein Fitnessstudio für den Bereich Sport
  • Einen Empfangsraum für einfache Vokabeln zur Begrüßung und Smalltalk
  • usw.

Die Seitenbereiche des Palastes könnten für Grammatik oder Aussprache genutzt werden. Bilde auch hier gerne verschiedene Unterthemen und ordne diese Räumen zu.

3. Fülle die Räume mit Lerninhalten

Nun geht es darum die Räume zu gestalten. Lege verschieden Vokabeln in den Räumen ab. Nutze hierfür Assoziationen.

So könnte in deinem Garten ein Hund mit Perlenkette um den Hals stehen. „El perro“ ist das spanische Wort für Hund. Weitere Tiere sind u.a.:

  • Eine Katze hinter einem Gatter („el gato“ – die Katze)
  • Ein Wolf, der Lob von einem Bediensteten erhält („el lobo“ – der Wolf)
  • Eine Frau namens Mari, die mit einem Schmetterling posiert („la mariposa“ – der Schmetterling)

4. Verbinde Räume und deren Inhalte untereinander

Zusätzlich kannst du die Lernfakten noch untereinander verbinden. Dieses macht beim Lernen der Sprache oft weniger Sinn. Doch wenn es eine weitere Dimension gibt wie die Lage von Straßen auf einem Straßennetz zueinander, ist dies sehr gut möglich.

Schaue dir dazu nochmal das obige Beispiel mit den Straßen von Berlin Kreuzberg an!

Vielleicht findest du aber auch sinnvolle Verknüpfungen in anderen Bereichen wie der Grammatik. Versuch es doch mal herauszufinden, indem du eine für eine Fremdsprache einen Gedächtnispalast entwirfst! Gehe dabei Schritt für Schritt vor und lass dir genug Zeit und Muße!

Wenn du weitere nützliche Lerntipps für das Sprachen lernen brauchst, schau auch mal hier vorbei!

Lerne jetzt wie Sherlock

Mit dem Gedächtnispalast kannst du dir sehr komplexe Lerninhalte in kurzer Zeit erlernen und dich tatsächlich wie der berühmte Londoner Detektiv fühlen.

Fange an dir deinen eigenen Gedächtnispalast für dich zu erbauen!


Wenn du Englisch auf Grundlagen der Mnemotechniken bis zu 4-mal schneller lernen möchtest, fange gleich an mit Speakyfox: https://learn.speakyfox.com/

Lade dir auch unsere App im AppStore oder im Google PlayStore!

Post a Comment